• Kurzwaffe

  • Großkaliber

  • Fallscheibe

  • Luftgewehr

  • Wettkampfergebnisse/Erfolge

  • Kalender

  • Aktuelles: Bedürfnisnachweis von Sportschützen zu Zeiten von Corona

  • Kleinkaliber

  • Schützenhaus

WIR GRATULIEREN UNSEREN Bundespokalsiegern 2021

Am letzten August-Wochenende und am ersten September-Wochenende fand auf der Schießanlage Philippsburg (Baden Württemberg) das Bundespokalschießen 2021 vom Bund Deutscher Sportschützen (BDS) statt.

Pandemiebedingt wurde die eigentlich zu diesem Zeitpunkt stattfindende Deutsche Meisterschaft 2021 bereits im Frühjahr abgesagt. Um den Schützen aus ganz Deutschland die Möglichkeit zu geben, sich für die hoffentlich stattfindende Deutsche Meisterschaft 2022 zu qualifizieren, wurde dieses Bundespokalschießen als Ersatzveranstaltung durchgeführt. An diesem Wettbewerb nahmen Schützen aus ganz Deutschland vom hohen Norden bis zum tiefen Süden teil.

Bereits hungrig nach Wettbewerben haben sich von der FSG Hersbruck 9 Schützen in insgesamt 28 verschiedenen Disziplinen für den Wettkampf angemeldet.

Das Endergebnis zeigt, dass wir Hersbrucker deutschlandweit mithalten können und sich Trainingseifer und Fleiß ausgezahlt haben.

Hervorzuheben ist dabei unser Jugendschütze Maximilian Zaus der seinen Trainingsfleiß unter Anleitung unserer Routiniers Rudi Pickel und Norbert Liedel sowie der Betreuung und Anleitung seines Großvaters Helmuth Zaus bei seiner ersten Teilnahme an einem Wettkampf und naturgemäß in seiner Klasse selbst belohnt und in der Disziplin Kleinkaliber Zielfernrohrgewehr 50m mit 282 Ringen Platz 1 erreichte. Wie gut dieses erreichte Ergebnis ist, zeigt sich daran, dass er mit diesem Ergebnis unter den allen Schützen, die je nach Alter in Jugend, Damen, Schützen, Alters, Senioren und Supersenioren eingeteilt sind, in dieser Disziplin immer mindestens auf Platz 3 gekommen wäre.

Für ein weiteres Highlight sorgte Norbert Liedel der in den Disziplinen 50m Zielfernrohr Kurzwaffenpatronen, 100m Zielfernrohrgewehr über 7mm, 300m Selbstladegewehr und 300m Zielfernrohrgewehr über 7mm jeweils den 1 Platz erreichte. Dazu kam noch ein 2. Platz in der Disziplin 100m Zielfernrohrgewehr bis 7mm sowie ein 3. Platz mit sagenhaften 300 Ringen in der Disziplin 300m Zielfernrohrgewehr bis 7mm.

Einen 1 Platz erreichte auch Stefan Kelenz in der Disziplin 15m Fallscheibe Doppelflinte.

Stefan Meusel errang in der gleichen Disziplin Platz 3 und in 300m Zielfernrohrgewehr Platz 9. Dr. Peter Klier erreichte Platz 3 und Platz 6 in der Disziplin Mehrdistanz Büchse.

Als fleißiger Medaillensammler muss auch noch Rudi Pickel erwähnt werden. Platz 2 in 50m Zielfernrohrgewehr Kurzwaffen Patronen, Platz 3 in 100m Präzisionsgewehr bis 7mm, Platz 3 in 100m Selbstladegewehr, Platz 3 in 300m Präzisionsgewehr über 7mm. Dazu noch ein 4 und 5 Platz.

Für weitere tolle Ergebnisse sorgten die Schützen Rudi Dollack mit einem 6 Platz, Dieter Massanetz Platz 10 mit der Flinte, Markus Zaus Platz 24 in 25m Kurzwaffe bis 9mm.

Dies waren für unseren Verein die erfolgreichsten Ergebnisse bei einem Bundespokalschießen und es zeigt dass unsere Arbeit in der FSG Hersbruck nicht ohne Erfolg ist. Es bleibt zu hoffen dass, das Jahr 2022 wieder Wettbewerbe zulässt und sich unsere Schützen wieder mit Schützen aus ganz Deutschland messen können.