• Kurzwaffe

  • Großkaliber

  • Fallscheibe

  • Luftgewehr

  • Wettkampfergebnisse/Erfolge

  • Kalender

  • Aktuelles: Bedürfnisnachweis von Sportschützen zu Zeiten von Corona

  • Kleinkaliber

  • Schützenhaus

Gleichbehandlung mal anders....

Aufgrund der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) vom 30. Oktober 2020 war die Ausübung des Schützensports gem. § 10 der Verordnung zunächst noch in sehr eingeschränktem Rahmen möglich. Dennoch wollten wir den Trainingsbetrieb aufrecht erhalten und hatten wir uns daher in Erweiterung unseres Corona-Konzepts entschlossen, die Möglichkeit einzuräumen, Schießstandzeiten online zu buchen, um den Aufenthalt im Schützenhaus so kurz wie möglich zu halten und Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. 

Da § 10 IV der Verordnung Fitnessstudios ausschloss und diesen im Gegensatz zu übrigen Individualsportarten komplett den Betrieb versagten, war klar, dass eine solche Benachteiligung einer gerichtlichen Prüfung nicht standhalten wurde. Folgerichtig hob der Bayerische Verwaltungsgerichtshof diesen Teil der Verordnung wegen eines Verstoßes gegen den Gleichheitsgrundsatz auf. Noch ehe die Tinte unter dem Gerichtsbeschluss trocken war, reagierte die Bayerische Staatsregierung ebenso schnell wie ohne Diskurs, allerdings aber nicht so, wie zu erwarten gewesen wäre: Sie "beseitigte" die Ungleichbehandlung der Fitnessstudios dadurch, dass ab 13.11.2020 sämtlicher Indoor-Sport komplett untersagt wurde. Honi soit qui mal y pense.